Informatiker Gehalt

Hier erfahren Sie alles rund um das Gehalt eines Informatikers* nach Abschluss, Berufsfeld, Branche und weiteren Faktoren. Zudem wird ein Einblick über Entwicklungen und Gründe für die Höhe eines Informatiker Gehalts gegeben.

Ein Treiber ist die fortschreitende Digitalisierung, die derzeit dazu führt, dass immer mehr IT-Spezialisten in Unternehmen benötigt werden. Laut einer Umfrage der Bitkom sind 2020 etwa 86.000 Informatik Stellen unbesetzt gewesen und trotz Corona-Krise stieg das Gehalt leicht an.

Durchschnittsgehalt eines Informatikers

Das Einstiegsgehalt eines Informatikers hängt dabei von vielen Faktoren ab. So haben zum Beispiel das Berufsfeld, die Region und der Abschluss einen großen Einfluss auf den Verdienst, was einen Unterschied von mehreren Tausend Euro im Jahr ausmachen kann.

Was verdient ein Informatiker?

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Informatikers liegt laut einer „Get in IT“-Umfrage bei etwa 46.700 Euro brutto im Jahr. Mit Steuerklasse 1 sind dies nach Abzügen ganze 2.430 Euro netto im Monat.

In welchem Beruf verdient ein Informatiker am meisten?

Die Auswahl an Berufen im IT-Bereich ist riesig. Je nach Wahl des Berufes verdient man dementsprechend unterschiedlich. Dennoch raten wir davon ab, die Berufswahl anhand eines höheren Lohnes zu entscheiden, denn je nach Erfahrung, Abschluss oder auch Region wird es Schwankungen geben.

Berufsfeld Brutto Einstiegsgehalt / Jahr Netto Gehalt / Monat
Webentwickler 35.381 Euro 1.943 Euro
Datenbankentwickler 42.821 Euro 2.267 Euro
Systemadministror 43.973 Euro 2.316 Euro
Softwareentwickler 44.404 Euro 2.334 Euro
Wirtschaftsinformatiker 45.013 Euro 2.360 Euro
Mobile Developer 45.400 Euro 2.376 Euro
SAP-Berater 47.000 Euro 2.442 Euro
Hardwareentwickler 47.000 Euro 2.442 Euro

Quelle: absolventa.de

Als SAP-Berater und Hardwareentwickler gehört man mit rund 47.000 Euro brutto Jahresgehalt als Berufsanfänger schon zu den Top-Verdienern im Informatik-Bereich. Das Wirtschaftsinformatiker-Gehalt beträgt ca. 45.000 Euro brutto. Am wenigsten verdient ein Webentwickler mit knapp 35.000 Euro im Jahr.

Das Gehalt eines Softwareentwicklers liegt bei etwa 44.400 Euro im Jahr, was ein Netto-Gehalt von etwa 2.334 Euro am Ende des Monats auf dem Konto macht.  Wer lieber Mobile Developer werden will, erhält mit knapp 1000 Euro mehr im Jahr ein Gehalt von etwa 45.400 Euro.

Informatiker Gehalt nach Abschluss

Ob Sie ein ausgebildeter Fachinformatiker sind oder einen Bachelor- bzw. Masterabschluss haben – das Informatiker Gehalt macht sich tatsächlich in den meisten Fällen nur im Einstieg bemerkbar. Das liegt daran, dass die die praktische Erfahrung im IT-Bereich viel wichtiger ist. Im folgenden Abschnitt erfahren Sie wie viel Geld Sie genau nach einer Ausbildung oder einem Studium erwartet.

Einstiegsgehalt Informatiker nach Ausbildung

Ein ausgebildeter Fachinformatiker verdient im Schnitt etwa 30.000 Euro brutto im Jahr. Wer später mehr verdienen will, sollte Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen und Programmiersprachen lernen, um später einen höheren Lohn verlangen zu können.

Zwar ist ein Studienabschluss wichtig, um ein höheres Gehalt im Berufseinstieg zu erhalten, jedoch kann ein Informatiker nach Abschluss seiner Informatiker Ausbildung nach einigen Jahren auf dasselbe Gehaltslevel aufsteigen. Somit kann ein ITler, der eine Ausbildung gemacht hat nach ein paar Jahren genauso viel verdienen, wie nach einem Studienabschluss.

IT-Personalvermittlung

“Es ist ebenfalls nicht undenkbar als ausgebildeter Informatiker eine Führungsposition zu erreichen, sodass später Topgehälter von 100.000 bis 140.000 Euro brutto im Jahr auf einen warten können. Was am Ende tatsächlich zählt, ist das Können.” – Serdar Nurgün, Technischer Leiter & IT-Experte

Informatik Ausbildung Karriere

Durchschnittsgehalt Informatiker nach Studium – Bachelor, Master oder doch lieber Promotion?

Abschluss Brutto Gehalt / Jahr Netto Gehalt / Monat
Bachelor 54.880 Euro 2.761 Euro
Master 69.985 Euro 3.381 Euro
Promotion 82.346 Euro 3.842 Euro

Quelle: compensation-partner.de

Auch der Studienabschluss an sich spielt im IT-Bereich eher eine untergeordnete Rolle und macht sich nur beim Einstiegsgehalt bemerkbar. Wichtiger ist die Praxiserfahrung. Daher sollten während des Studiums Praktika absolviert werden, um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern. Praktika, Online-Kurse oder sogenannte Coding-Bootcamps können dabei helfen, sich Wissen anzueignen, den Lebenslauf aufzuwerten und dienen zudem als gute Argumente bei der nächsten Gehaltsverhandlung.

Gehalt nach Informatik Studium

Mit dem Abschluss eines Studiums, steigt auch das Durchschnittsgehalt im Berufseinstieg. Somit kann beispielsweise ein Master-Abschluss das Einstiegsgehalt um einige 1000 Euro erhöhen. Zu bedenken ist jedoch auch, dass Sie mit einem Bachelor-Abschluss bereits früher wertvolle Berufserfahrung sammeln, Geld verdienen und im Gehalt steigen können, wenn sie auf ein anschließendes Master-Studium verzichten.

Der Promotionsabschluss ist im IT-Bereich nicht so weit verbreitet wie unter anderen Studiengängen und wirkt sich auch hier nur auf das Einstiegsgehalt aus. Ob sich die Promotion am Ende lohnt, hängt ganz davon ab, ob Sie in der Forschung oder Wirtschaft arbeiten werden. Während es in der Wirtschaft hauptsächlich auf das Talent ankommt, ist ein Doktortitel für eine Professur unbedingt von Nöten.

Gehalt eines Informatikers nach Berufserfahrung

Mit steigender Berufserfahrung im IT-Bereich steigt selbstverständlich auch das Gehalt. Wer beispielsweise mit rund 52.000 € brutto einsteigt, kann mit entsprechender Erfahrung und Weiterbildung nach 13 Jahren sogar weit über 70.000 € brutto verlangen. Wichtig dabei ist, dass Sie in regelmäßigen Abständen gut verhandeln.

Berufserfahrung Brutto Gehalt / Jahr Netto Gehalt / Monat
1-2 Jahre 51.688 Euro 2.634 Euro
3-5 Jahre 54.085 Euro 2.730 Euro
6-8 Jahre 56.598 Euro 2.829 Euro
9-12 Jahre 59.233 Euro 2.936 Euro
Ab 13 Jahre 72.572 Euro 3.484 Euro

Quelle: compensation-partner.de

Aber nicht nur Erfahrung spielt bei dem Verdienst eines Informatikers eine große Rolle, sondern auch die Verantwortung, die dieser mit den Jahren übernimmt. In der Führungsebene können Topgehälter von über 100.000 bis 140.000 Euro brutto im Jahr auf einen zukommen.

IT Branche Karriere

Jahresgehalt nach Bundesland – Wo verdient ein Informatiker am besten?

Je nach Bundesland unterscheidet sich das Informatiker Gehalt. Sind Sie offen für einen Umzug, kann diese Tabelle Ihre Entscheidung bei der Wahl Ihres Wohnortes etwas erleichtern.

Auch im IT-Bereich ist ein Ost-West Gefälle zwischen den Gehältern bemerkbar. Wer das höchste Gehalt erhalten möchte, bewirbt sich in Hessen, Baden-Württemberg oder Hamburg. Am schlechtesten schneidet dabei Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt ab.

Bundesland Brutto Einstiegsgehalt / Jahr Nettogehalt / Monat
Hessen 50.700 Euro 2.594 Euro
Baden-Württemberg 49.400 Euro 2.541 Euro
Hamburg 48.200 Euro 2.492 Euro
Bayern 47.900 Euro 2.480 Euro
NRW 45.900 Euro 2.359 Euro
Bremen 45.000 Euro 2.359 Euro
Rheinland-Pfalz 44.800 Euro 2.351 Euro
Saarland 42.400 Euro 2.249 Euro
Berlin 43.200 Euro 2.283 Euro
Niedersachsen 41.900 Euro 2.228 Euro
Schleswig-Holstein 40.200 Euro 2.155 Euro
Thüringen 40.100 Euro 2.150 Euro
Sachsen 39.100 Euro 2.107 Euro
Sachsen-Anhalt 39.000 Euro 2.103 Euro
Brandenburg 38.800 Euro 2.094 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 37.900 Euro 2.054 Euro

Quelle: Get-in-it.de

Gehalt eines Informatikers nach Unternehmensgröße

Je größer das Unternehmen, desto mehr Verdienst erhält man als Informatiker. Wer in einem riesigen Weltkonzern arbeitet hat beispielsweise auch höhere Entwicklungs- und Karrierechancen.

Geld ist aber nicht alles, denn auch ein kleines Start-up kann trotz geringem Gehalt für manch einen attraktiv sein. Wer lieber ein familiäres Betriebsklima, flache Hierarchien und einen besseren Draht zwischen Mitarbeitern und Führungskräften haben möchte, der muss im Gehalt eventuell einige Abstriche machen.

Für welches Unternehmen man sich letztendlich entscheidet, hängt zum einen von der inneren Einstellung sowie den Chancen auf dem Bewerbermarkt ab.

Unternehmensgröße Brutto Einstiegsgehalt / Jahr Nettogehalt / Monat
Start-Up 43.400 Euro 2.292 Euro
Mittelgroßes Unternehmen 46.200 Euro 2.409 Euro
Großunternehmen 52.200 Euro 2.655 Euro

Quelle: Get-in-it.de

In welcher Branche verdienen Informatiker am meisten?

ITler können nach ihrem Abschluss in fast jeder Branche arbeiten. Das Feld an Arbeitgebern erweitert sich immer weiter durch die voranschreitende Digitalisierung und den erhöhten Bedarf an entsprechenden IT-Spezialisten. Mit 49.200 Euro brutto ist das Informatiker Gehalt im Bankwesen am größten. Am niedrigsten ist es mit 42.900 Euro brutto im Handel.

Branche Brutto Einstiegsgehalt / Jahr Nettogehalt / Monat
Handel 42.900 Euro 2.270 Euro
Bau und Immobilien 44.700 Euro 2.347 Euro
Telekommunikation 46.500 Euro 2.422 Euro
Wissenschaft / Forschung 47.000 Euro 2.443 Euro
Medizin 47.400 Euro 2.459 Euro
Automobilindustrie 47.900 Euro 2.480 Euro
Beratung / Consulting 48.300 Euro 2.496 Euro
Industrie 48.300 Euro 2.496 Euro
Bankwesen 49.200 Euro 2.533 Euro

Quelle: Get-in-it.de

Durchschnittsgehalt als Freelancer oder Quereinsteiger

Je nachdem, welchen Karriereweg ein Informatiker einschlägt, kann er mit unterschiedlichen Gehältern rechnen. Das gilt auch für Freelancer und Quereinsteiger.

Freelancer arbeiten eigenverantwortlich und verdienen bei guter Auftragslage und Berufserfahrung etwa 4700 Euro netto. Da Freelancer für kurzfristige Projekte in Unternehmen dringend gefragt sind, ist auch dies ein guter Weg, den man als Informatiker einschlagen kann. Durch die voranschreitende Digitalisierung wird die Auftragslage vermutlich immer weiter steigen.

Aber auch ohne Ausbildung kann man in den IT-Bereich einsteigen, da derzeit händeringend Fachkräfte benötigt werden. Kenntnisse über das Programmieren kann man bereits selbstständig in Online-Kursen oder Coding-Bootcamps erwerben und hat somit sogar einen Vorteil gegenüber Absolventen ohne praktische Erfahrung. Als Quereinsteiger erhält man zwar vorerst nur 30.000 Euro brutto, doch auch hier steckt nach einigen Jahren und Weiterbildungen Potenzial, mehr zu verdienen.

Quellen

Unsere Quellen basieren zum einen auf unseren jahrelangen Erfahrungen als IT-Personalvermittler und den Daten folgender Plattformen: Compentsations Partner, get in IT sowie Absolventa.

Wie programmieren wir Apps?

Artikel jetzt teilen

* Alle beruflichen Begriffe sind aus redaktionellen Gründen zur besseren Lesbarkeit in männlicher Form aufgeführt, sind jedoch vollkommen wertfrei auf alle Geschlechter bezogen. Wir danken für Ihr Verständnis.