Was macht ein Webentwickler?

Im 21. Jahrhundert läuft fast alles über das Internet. Einkaufen, Bildung, Entertainment, soziale Kontakte und vieles mehr locken den Menschen auf Millionen von Webseiten. Alle existierende Webseiten, die man besuchen kann, wurden von Webentwicklern erstellt. Vom Programmieren bis zum Design muss alles geplant und umgesetzt werden. Webentwickler sorgen dafür, dass der User eine unkomplizierte Nutzererfahrung erlebt. Ein Webentwickler programmiert Webseiten und sorgt dafür, dass diese fehlerfrei funktionieren.

Webentwickler

Der Webentwickler

Webentwickler entwerfen und erstellen Websites. Sie sind in der Regel für das Erscheinungsbild der Website und für technische Aspekte wie die Geschwindigkeit der Website und den Umfang des Datenverkehrs, den die Seite bewältigen kann, verantwortlich. Webentwickler können auch Inhalte für Websites erstellen, die technische Funktionen erfordern.

Webdeveloper

Auch unter den Webentwicklern kann zwischen Fullstack-, Frontend-, und Backend-Entwickler unterschieden werden. Frontend-Entwickler sind für das Aussehen der digitalen Entwicklungen verantwortlich (Nutzer-Seite), wo hingegen der Backend-Entwickler für die Funktionalität im Hintergrund sorgt (z. B. Datenbanken, Server, Nutzer Verifizierung, etc.). Der Fullstack-Entwickler kennt sich sowohl mit Frontend als auch mit Backend aus, weshalb diese Position bei Unternehmen besonders beliebt ist. Der Beruf ist Teil der Softwareentwicklung.

Als Webentwickler benötigt man gute Kompetenzen in CSS, HTML sowie in Java, JavaScript, Angular und PHP.

Außerdem sollte ein Webentwickler die folgenden Fähigkeiten mitbringen:

  • Bereits erste Erfahrungen in Projektarbeiten bzgl. der Entwicklung von Webseiten und Webanwendungen
  • Kenntnisse über verschiedene Testmethoden
  • Logisches Denken, Analysefähigkeit und Lösungsorientierung
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

Der Fokus jeder guten Webentwicklung sollte dabei auf

  • Kundenorientierung

  • Nutzerfreundliches Design
  • und Usability liegen.

Webentwickler vs. Webdesigner

Auch wenn ein Webentwickler verantwortlich für das Aussehen einer Seite ist, sollte man diesen Beruf nicht mit einem Webdesigner verwechseln.

Ein Webdesigner ist ein Grafiker, der für die Gestaltung des Layouts, die Benutzerfreundlichkeit und das visuelle Erscheinungsbild einer Website verantwortlich ist. Ein Webentwickler ist jemand, der die Kernstruktur einer Website erstellt und pflegt. Ein erfolgreicher Webdesigner muss über eine Reihe von kreativen, grafischen und technischen Fähigkeiten verfügen. Sie sind die Schnittstelle zwischen Design und Entwicklung.

Warum benötigt man trotz WordPress noch Webentwickler?

Heutzutage kann jeder schnell und einfach die eigene Webseite mit Hilfe verschiedener Baukasten Systeme (wie zum Beispiel WordPress) erstellen. Da diese aber sehr statisch sind und oft keine Logiken im Hintergrund verwendet werden, ist man mitunter in seinem Layout eingeschränkt.

Webdesigner können individuelle Wünsche von Kunden umsetzen. Entweder komplett selbst erstellt oder in Unterstützung mit zum Beispiel WordPress. Dies beschränkt sich nicht nur auf das Erstellen von Webseiten. Auch Web-Apps und andere Web-Services können umgesetzt werden.

Zudem benötigt heutzutage jedes Unternehmen eine Internetpräsenz, weshalb der Bedarf an intelligenten Websites groß ist.

Webentwickler Unternehmen

Bootcamp für Webentwickler

Solltest du Interesse an einer Karriere als Webentwickler haben, hast aber vorher was ganz anderes gemacht, könnten sogenannte Webentwickler Bootcamps für dich interessant sein. Diese können sowohl als Teil- aber auch als Vollzeitkurs besucht werden. In der Regel dauern diese 9 bis 20 Wochen. Dort lernt man über einen Zeitraum von mehreren Wochen die Grundlagen in der Webentwicklung. Da die Bezeichnung Webentwickler kein geschützter Begriff ist, nutzen ihn viele Menschen für einen Quereinstieg. Nach Abschluss eines Bootcamps kannst du dich also zum Beispiel als Junior Webentwickler bezeichnen und erste Aufträge als IT Freelancer annehmen oder dich auf Stellen in Unternehmen bewerben.

IT-Personalvermittlung

Du bist interessiert an einem Job als Webentwickler (m/w/d)? Dann schau doch gerne in unserem Karriereportal vorbei und lege direkt los.

Was verdient man in der Webentwicklung?

Um ein Webdeveloper zu werden, benötigt man keinen Hochschulabschluss im klassischen Sinne. In der Regel empfiehlt es sich aber, ein abgeschlossenes Studium in der Informatik oder eine abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker zu haben und bereits erste Praxiserfahrung gesammelt zu haben, um einen guten Einstieg in den Job zu bekommen. Denn je nach Abschluss und Unternehmensgröße kannst du mit einem Gehalt zwischen 40.000 € und 53.000 €/Jahr rechnen.

Kannst du dich als ein Fullstack Entwickler beweisen, solltest du mit einem Einstiegsgehalt von etwa 44.000 €/Jahr rechnen.

Je nach Unternehmen werden Webentwickler nur für Projekte oder in Festanstellung gesucht. Es bleibt also dir selbst überlassen, ob du als Freiberufler oder Festangestellter durchstartest.

Einstiegsgehalt Webdeveloperr

Als Freelancer ist man in keiner Festanstellung, sondern sein eigener Chef. Man hat die Freiheit zu entscheiden, welche Projekte man annehmen möchte und welche nicht. Dies bietet einen enormen Vorteil an Flexibilität und Entscheidungsfreiheit.

Wenn man sich dazu entscheidet, freiberuflicher Webentwickler zu werden, sollte man folgende Punkte beachten, um auf dem Markt gesehen zu werden:

  • Funktionierenden Code Klingt banal, ist aber die Grundlage, um als freiberuflicher Entwickler erfolgreich zu werden.

  • Ein digitales Portfolio aufbauen z. B. in Form einer eigenen Webseite, um dort bereits gemachte Projekte vorzustellen.

  • Aktiv bei GitHub, MeetUp oder Stack Overflow sein.
  • Mit anderen Entwicklern vernetzen und sein Wissen teilen. Man sollte Konkurrenz anerkennen, aber es schadet nicht sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Sollten noch Fragen offen sein, schau auch gerne in unserem Artikel über Webentwicklung in einer Agentur vorbei.

Webentwicklung bei Platri IT

Möchtest du eine professionelle Webanwendung entwickeln lassen oder eine bereits vorhandene Lösung erweitern? Unsere Webentwicklung Agentur entwickelt und programmiert webbasierte Anwendungen von Single Page Applications, über kleinere Tools bis hin zu komplexen Webprojekten.

Wir finden individuelle Lösung mithilfe von Web- & Datenbankentwicklung, Erstellung von Webanwendungen und Projektverwaltung. Unsere Team besteht aus Experten mit jahrelanger Entwicklungserfahrung auf Seniorlevel. Eine enge und unkomplizierte Zusammenarbeit ist uns mit unseren Kunden sehr wichtig. Du entscheidest, on wir dich nach jedem Sprint mit einbinden, sodass du jederzeit Ideen und Änderungsvorschläge einbringen kannst. Solltest du persönlichen Kontakt wünschen, besuchen wir dich natürlich auch gerne vor Ort.

Artikel jetzt teilen

* Viele berufliche Begriffe sind aus redaktionellen Gründen zur besseren Lesbarkeit in männlicher Form aufgeführt, sind jedoch vollkommen wertfrei auf alle Geschlechter bezogen. Wir bedanken uns für dein Verständnis.