Softwareentwicklung & Apps in Duisburg

Softwareentwicklung & Apps in Duisburg

In Duisburg trifft nicht nur die Ruhr auf den Rhein, sondern auch innovative Digitalisierung auf alteingesessene Industrie. Erfahren Sie in diesem Text, wie weit die IT-Branche der Stadt ist.

Hinter Dortmund und Essen ist Duisburg mit etwas weniger als 500.000 Einwohnern die drittgrĂ¶ĂŸte Stadt im Ruhrgebiet.

Duisburg verbindet zudem das Ruhrgebiet mit dem Rheinland, da in der Stadt die beiden namensgebenden FlĂŒsse aufeinandertreffen.

An der MĂŒndung der beiden FlĂŒsse befinden sich die Duisburg-Ruhrorter HĂ€fen, die gemeinsam den grĂ¶ĂŸten Binnenhafen Europas bilden.

Wirtschaft geprÀgt von Industrie

Neben dem Hafen prĂ€gt vor allem das Stahlunternehmen Thyssenkrupp die Wirtschaft der Stadt. Der Konzern ist, mit einigen öffentlichen Instituten zusammen, einer der grĂ¶ĂŸten Arbeitgeber in Duisburg.

Eine Branche, die man bei der Auflistung der grĂ¶ĂŸten Unternehmen der Stadt vermisst, ist die IT- & Software-Branche. Zwar gibt es einige wenige Unternehmen in diesem Bereich, jedoch ist Duisburg alles andere als ein Ballungsort fĂŒr diese Betriebe.

Digitales Duisburg

Damit sich dies in Zukunft Ă€ndern kann, bemĂŒht die Stadt Duisburg sich um den Ausbau der Digitalisierung.

Man geht davon aus, dass die „digitale Infrastruktur einer Stadt zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor fĂŒr Unternehmen geworden“ ist. Daher wurden einige Projekte ins Leben gerufen, um sich in diesem Punkt zu verbessern.

An oberster Stelle steht dabei der „Masterplan Digitales Duisburg“. Dieser beinhaltet einen Plan, um in Handlungsfeldern wie Infrastruktur, Wirtschaft & Bildung, digitaler zu werden und mehr mit den vorhandenen Unternehmen zusammenzuarbeiten.

Duisburg wird zur Smart City

Das langfristige Ziel ist es eine sogenannte Smart City zu werden. Zu diesem Zweck haben verschiedene Personen eine gemeinsame ErklÀrung unterschrieben.

Unter den Unterzeichnern sind neben dem OberbĂŒrgermeister auch Vertreter verschiedener bekannter Unternehmen (z.B. Huawei Technologies DĂŒsseldorf GmbH) und Institutionen (z.B. Fraunhofer-Institut).

Außerdem wurde die Stabsstelle Digitalisierung ins Leben gerufen, die als Schnittstelle zwischen der Stadt und ortsansĂ€ssigen Unternehmen dienen soll.

Softwareentwickler & App-Agenturen in Duisburg

Durch den hohen Fokus auf Digitalisierung könnte Duisburg in Zukunft ein potenzieller Hotspot fĂŒr Softwareentwickler werden.

Unternehmen werden digitaler denken und somit auch ihr Produktangebot oder ihre Dienstleistungen in diese Richtung verÀndern.

Der Bedarf an Webanwendungen und mobilen Apps wird steigen. Dadurch wird es auch vermehrt Softwareentwickler und App-Agenturen in die Stadt ziehen.

Ob sich die Wirtschaft aber komplett in diese Richtung verÀndern wird, bleibt abzuwarten.

Förderung digitaler Start-Ups

Eine gute Grundlage fĂŒr neue Unternehmen will die Gesellschaft fĂŒr Wirtschaftsförderung Duisburg geben. Dort hat man es sich zum Ziel gemacht digitale Start-Ups zu unterstĂŒtzen und GrĂŒndern zu helfen.

Auf einer extra geschaffenen Plattform werden zudem die VorzĂŒge fĂŒr Start-Ups in Duisburg zusammengefasst, positive Beispiele gegeben und Veranstaltungen aufgelistet. GrĂŒndern werden Coworking Spaces zur VerfĂŒgung gestellt, Anlaufstellen gegeben und finanzielle Förderungen angeboten.

FĂŒr die Softwareentwickler der Zukunft, die noch am Anfang ihrer Karriere sind, steht zudem die UniversitĂ€t Duisburg-Essen bereit. Hier haben junge Menschen die Möglichkeit verschiedene Informatik StudiengĂ€nge zu studieren.

Gerade durch die verschiedenen Maßnahmen zur Digitalisierung der Stadt ist der Standort Duisburg interessant. Vor allem fĂŒr Unternehmen wie Platri IT, die die Software fĂŒr Web- & App Anwendungen entwickeln. 

Softwareentwicklung & Apps in Duisburg

Sie möchten mit uns zusammenarbeiten oder benötigen mehr Informationen?

Jetzt Kontakt aufnehmen